Schöne Tage im Oldtimer am Gardasee

Schöne Tage im Oldtimer am Gardasee

In jedem Jahr zieht es immer wieder viele Leute an den Gardasee, um in einem Oldtimer durch diese einmalige Landschaft zu fahren, und schöne, erlebnisreiche Tage zu verbringen.
An vielen Orten am Gardasee besteht die Möglichkeit, Oldtimer verschiedener Typen und Klassen zu günstigen Preisen zu mieten. Viele Touren können absolviert und bei Bedarf erfragt werden, aber eine Tour, die besonders beliebt ist, wird nachfolgend geschildert.

Anfang in Gargnano und kommen Sie in Desenzano. Diese Tour führt durch das Valtènesi, im Südwesten des Gardasees, vorbei an zahlreichen Burgen und Kirchen, durch Weinberge und Olivenhaine. Desenzano, als Ausgangsort der Tour, bietet dem Oldtimerfahrer ein Besuch der Villa Romana, dem Dom und der alten Festung an.
Weiter geht die Fahrt an der Burg von Moniga und der Kirche Madonna della Neve, aus dem 14. Jahrhundert vorbei, zur ersten Etappenpause in der Nähe von Padenghe.
Hier befindet sich einer der beliebtesten Rastplätze, da dieser sich am Steilufer befindet und die Rocca di Manerba herrliche Aussichten bietet. Vom Uferabschnitt des Gardasees geht die Fahrt weiter an der Uferstraße entlang, vorbei an San Felice del Benaco bis nach Isola del Garda.
Hier ist der berühmte Palazzo Cavazza, der einen Besuch wert ist. Im weiteren Verlauf wird der schöne Ort Salò erreicht, der ein besonderes Flair hat. Nach dem Erreichen des nördlichsten Punktes der Tour in Gardone Riviera, sollte ein Besuch des berühmten Gartens "Hruska" von Andrè Heller nicht vergessen werden. Die Fahrt geht nun weiter in Richtung der Berge nach San Michele, wobei diese Fahrt besonderen Spaß bereitet und schöne Picknickplätze sich zum idealen Ausruhen anbieten. Weiter geht es nun auf dem Rückweg entlang des Valetènesi bis nach Solano del Lago. Hier hat der Oldtimerfahrer von der Straße aus einen einmaligen Blick auf den Gardasee. Die Rundfahrt endet am Castel Drugolo und dem Benediktinerkloster Maguzzano.



Folgen Sie uns