Riva del Garda – eine Perle des Gardasees

Riva del Garda – eine Perle des Gardasees

Während des Urlaubs am Gardasee ist mindestens ein Ausflug nach Riva del Garda unerlässlich. Denn hier öffnet sich das Gebirge zunächst zögerlich von seiner Enge in Richtung der Weiten des Gardasees. Begleitet von Bergmassiven gelangt man hier an das Seeufer. Von Süden kommend nutzt man die Uferstraße Gardesana für eine herrliche Fahrt zwischen Bergen und Seeufer.

Viele Besucher genießen auch das Angebot der Navigarda, der Schifffahrtsgesellschaft am See. Denn die Anfahrt auf Riva mit den Ausflugsschiffen ist schon ein eigenes Erlebnis. In beiden Fällen landet man unterhalb des monumentalen Elektrizitätswerks, das seit Anfang des 20. Jahrhunderts die Wassermassen bändigt, die sich über Hunderte von Metern durch Rohre die Hänge herabstürzen.

Zur Geschichte dieses technischen Wunderwerks kann man sich im Museum informieren, das in der alten Burg, der nur über eine Brücke erreichbare Rocca auf der anderen Seite des ursprünglichen Hafens, eingerichtet ist. Auf dem kurzen Weg dorthin passiert der Besucher den historischen Platz Piazza III. Novembre mit Rathaus und dem Torre Aponale aus dem 13.Jahrhundert, erbaut zum Schutz der Anlegestellen und zum Lagern von Waren. Drum herum laden hier alteingesessene Hotels, Cafés und Restaurants zum Ausruhen ein. Begibt man sich über die Via Fiume in das enge Gewirr der kleinen Gassen, findet man weitere beschauliche Osterias mit einem exzellenten Angebot regionaltypischer Speisen.

Auch das Shopping kommt hier nicht zu kurz. Exklusive Boutiquen wechseln sich mit Schmuck- und Andenkenläden ab. Aber auch die Dinge des täglichen Bedarfs haben hier den ihnen gebührenden Platz.

Zum Ufer zurückgekehrt passiert man das ehemalige Schwimmbad mit dem restaurierten Sprungturm sowie den Sporthafen, Ausgangspunkt zahlreicher Regatten von internationalem Charakter. Weiter auf der idyllischen Uferpromenade ergeben sich viele Möglichkeiten, einfach mal zu verweilen und die Atmosphäre des Sees und der umgebenden Berge zu genießen. Die Rückfahrt mit der Navigarda rundet den Tag ab.



Folgen Sie uns