Eine Besichtigung in der Prioria

Eine Besichtigung in der Prioria

Das Vittoriale degli Italiani, das Siegerdenkmal des italienischen Volkes, vereint Architektur, Landschaft und Kultur und bildet so eine der schönsten Verweilstätten am Gardasee in Italien. Die Residenz und Parkanlage des Schriftstellers Gabriele D’Annunzio (1863–1938) beherbergt historisches Material, neoklassizistische Architektur und liegt in einer begünstigten Lage mit Aussichtspunkten. In der Prioria befinden sich merkwürdige Zimmer mit Ausstellungsobjekten, in Gardone Riviera, am Gardasee.

Die Prioria beherbergt Stücke aus dem Besitz von D'Annunzio und dem Erstbesitzer der Villa, Henry Thode. Es gibt eine mehr als 30.000 Bücher umfassende Bibliothek, einen Steinway-Flügel von Franz Liszt und Bilder von Franz von Lenbach. D'Annunzio hatte persönliche Glaubensvorstellungen, die an Zahlenmystik, Symbolismen und Talismane anknüpfen. Viele der Objekte in der Prioria stehen mit diesen persönlichen Vorstellungen des Schriftstellers und Kriegshelden im Zusammenhang.

Zu Beginn zwei Wartezimmer
Gabriele D'Annunzio rüstete die Villa mit zwei Wartezimmern aus, eins für gern gesehene Freunde und eins für ungebetene Gäste. Im Zimmer für unbeliebte Gäste, der Stanza del Mascheraio befindet sich eine Marmorinschrift, die Folgendes bedeutet: "An den Besucher: Hast du deine narzistische Brille bei dir? Das hier ist Bleiglas, der Maskenmacher. Pass deine Masken deinem Gesicht an, aber denk daran, dass du wie Glas gegen Stahl bist". In diesem Zimmer, so erzählt man, ließ D’Annunzio die Gäste dann stundenlang warten.
 

Stanza della Musica und andere Zimmer
Im Musikzimmer herrscht gedämpftes Licht, denn hier geht es um Klangqualität.

Der größte Teil der Bibliothek ist jedoch in der Stanza del Mappamondo untergebracht. Von hier aus gelangen die Besucher in die Zambracca, wo der berühmte Schriftsteller verstorben ist. Zahlreiche Klamotten und Objekte, auch Reproduktionen von Michelangelos Kunstwerken, sind hier zu sehen.

Die Stanza del Giglio schließt sich dem Zimmer für gern gesehene Gäste, dem Oratorio Dalmata an. Im Giglio-Zimmer befindet sich überwiegend italienische Literatur.

In der Stanza del Lebbroso steht ein eigentümliches Bett, das einerseits an eine Wiege und andererseits an einen Sarg erinnert. Es heißt Delle Due Età, aus beiden Lebensabschnitten.

Über der Tür zum kleinen Schlafzimmer des Dichters, der Stanza della Leda befindet sich die lateinische Inschrift: "Genio et Voluptati".

Ein Blick in das merkwürdige Bagno Blu zeigt einen Raum mit mehr als 600 Objekten, die blau oder grün sind.
 

Neben weiteren Zimmern sehen die Besucher schließlich die Bronzeschildkröte in der Sala della Cheli.

Das Vittoriale degli Italiani ist wegen der herrlichen Lage und dieser sonderbaren Zimmer in der Villa Prioria eine Reise wert.



Folgen Sie uns