Die Geschichte der Villa Sostaga

Die Geschichte der Villa Sostaga

Unser Villa Sostaga liegt oberhalb des Gardasees in der Nähe von Gargnano. Erbaut wurde das Haus um 1900 von der bekannten italienischen Adelsfamilie Feltrinelli als Jagd- und Sommerhaus. Seit seiner Entstehungszeit besticht die Villa Sostaga durch ihr schlichtes Erscheinungsbild. Die Architektur erscheint prägnant und fügt sich doch harmonisch in die Landschaft ein. In seiner ockergelben Färbung strahlt das Haus Selbstbewusstsein aus, ohne sein Umfeld zu dominieren. Dies entspricht der Philosophie des Hotels und seines Gründers.

Familiäre Atmosphäre mit modernem Komfort
Im Jahr 2005 eröffnete die Familie Seresina in dem von Grund auf renovierten Gebäude ein Hotel, im Jahr 2008 wurde das Angebot um die Dépendance erweitert. Insgesamt verfügt das familiär geführte Haus über 19 Zimmer. Alle Räume sind individuell gestaltet und eingerichtet, gleich sind sie in ihrer komfortablen Ausstattung auf höchstem Niveau (es ist ein Boutique Hotel). 

Das Buch "Le ricette di Martina Clarissa Dannunziana"
In der Verbindung von höchster Qualität und Tradition erweist sich Hotelier Gabriele Seresina als würdiger Nachfolger seiner Oma, der Nonna Martina Seresina. Sie war die Köchin des berühmten Dichters Gabriele D’Annunzio (1863 - 1938). Zusammen mit den Behörden vor Ort, hat Gabriele Seresina die Rezepte seiner Großmutter als Buch den Freunden der traditionellen Küche in der Region rund um den Gardasee zugänglich gemacht. Er entdeckte das handgeschriebene Kochbuch, in dem neben Kochrezepten auch solche für Süßigkeiten und zur Herstellung von Likören verzeichnet sind. Das Buch birgt Überraschungen: Weil Olivenöl teuer war, verwendete Martina Seresina Butter und Schmalz.

Verbindung von Tradition und Moderne
Pierlorenzo Minini, Küchenchef im Restaurant der Villa Sostaga, schätzt die Kochkunst der Nonna Martina Seresina, weil sie in der Tradition der regionalen italienischen Küche steht. Auch wenn Mininis Gerichte raffinierter sind als die von Martina Seresina, so betont er doch wie sie die enge Verbindung zur Heimat, aus der auch er selber stammt. Viele seiner Lieferanten sind aus der Region: um hochwertige Produkte, die direkt in der Nachbarschaft wachsen und gedeihen.



Folgen Sie uns