Die Gardesana und die schönsten Straßen am Gardasee

Die Gardesana und die schönsten Straßen am Gardasee

Der Gardasee ist der schönste und größte See Italiens. Das Klima des Gardaseegebietes ist besonders mild und lässt an windgeschützten Stellen üppige subtropische Vegetation gedeihen. Rund um den See führen modern ausgebaute Straßen, von denen als schönste die Westuferstraße, die Gardesana Occidentale, mit ihren zahlreichen, in den Fels gehauenen Galerien ein Meisterstück italienischer Straßenbaukunst darstellt.

Panoramastraße mit atemberaubenden Ausblick

Eine beliebte und einzigartige Straße für Fahrrad- und Motorradfahrer ist die Panoramastraße von Gargnano hinauf zum Stausee nach Valvestino. Ausgangspunkt für die Tour ist Gargnano, ein kleiner Kurort mit hübschen Hafen am Westufer des Gardasees inmitten von Oliven- und Zitronenhainen. Sehenswert in Gargnano sind die Kirche S. Francesco aus dem 13. Jahrhundert und das Rathaus, welches 1582 erbaut wurde. Die Straße führt durch eine romantische und naturbelassene Landschaft und bietet von jeder Stelle aus einen atemberaubenden Blick auf den Gardasee. Surfer und Segler lieben den Gardasee wegen der perfekten Brise, Gourmets wegen der Spitzenküche und den zahlreichen Delikatessengeschäften und die Biker wegen der coolen Touren. Zwar ist auf der schmalen Straßen etwas Vorsicht geboten, der Weg lohnt sich aber auf jeden Fall. Oberhalb von Gargnano liegt der Stausee Lago di Valvestino. Von zahlreichen steilen Felsen umgeben, denkt man eher an einen Fjord in Norwegen und nicht an einen Bergsee in Italien. Aber gerade diese wunderschöne Landschaft macht eine Tour so interessant, spannend und abwechslungsreich. In Wahrheit ist schon der Weg das Ziel, den die serpentinenreiche, schmale Bergstraße von Gargnano zum Valvestino- Stausee zeichnet sich durch eine beeindruckende Landschaft, viel Natur und hohen Gipfeln aus.

Ruhe in Tignale ​

Oberhalb von Tignale führen Wanderwege durch die Wälder und es gibt nicht nur viele Plätze zum Entspannen, sondern auch beeindruckende Wasserfälle und immer wieder das herrliche Panorama des Gardasees. Das Bergdorf Gardola bildet das Zentrum von Tignale und in den engen Gassen der Altstadt lässt sich gut shoppen und der Cappuccino in der Sonne genießen.



Folgen Sie uns