Die edle Traube in Rot und Weiß

Die edle Traube in Rot und Weiß

Wenn Sie Weinliebhaber sind, sollten Sie sich einmal die Zeit nehmen und an einer Weinprobe teilnehmen. Sie werden einen schönen Abend mit Gleichgesinnten verbringen und erleben den Genuss von ausgewählten Weinen und Köstlichkeiten. Doch wie erkennt man nun Qualitätsweine?
Zuerst einmal sollte der Wein im richtigen Glas gereicht werden. Man rät, das Rotweine in einem bauchigen Glas serviert werden und Weißweine in eher schlanken Gläsern. So können sie entsprechenden ihre ganze Vielfalt entfalten. Rotweine sollte man auch vorher schon aus der Flasche in einen Dekanter umfüllen.

Als Nächstes spielt die richtige Temperatur eine wesentliche Rolle. Rotweine trinkt man eher bei Zimmertemperatur und Weißweine werden kalt serviert. Die Temperatur hat Auswirkungen auf den Geschmack des Weines. Bei kalten Temperaturen treten die Bitterstoffe in den Vordergrund. Zudem nimmt man so, die Säure des Weines stärker war. Ist der Wein wärmer entfaltet sich dagegen das Aroma besser und Sie werden die Süße des Weines wird intensiver spüren.

Wenn Sie Ihr Glas in der Hand halten, dann halten Sie es bitte am Stiel und nicht am Körper fest. So wird verhindert, dass der Wein durch Ihre Körperwärme schneller erwärmt wird. Zudem fällt das Schwenken einfacher und es sieht auch eleganter aus. Schwenken Sie das Glas leicht aus dem Handgelenk in einer kreisenden Bewegung. Dadurch wird die Oberfläche des Weines vergrößert, es kommt mehr Wein mit der Luft in Berührung, sodass das Aroma besser zur Geltung kommt.

Setzen Sie nun Ihre Nase ein und riechen Sie an Ihrem Wein. Aber bitte nicht wie ein Sportler nach einem Sprint, sondern ruhig und langsam. Wenn Sie das ein wenig üben, werden Sie mit der Zeit auch die Aromen voneinander unterscheiden und identifizieren können. Am Anfang ist das sehr schwer.

Jetzt darf lautstark probiert werden. Damit ist gemeint, dass Sie den Wein schlürfend in den Mund saugen. Auch hier spielt wieder die Luft eine große Rolle. Der Wein kommt beim Schlürfen zusammen mit viel Luft in den Mund, was zu einer weiteren Intensivierung des Aromas führt. Bewegen Sie den Wein im Mund mit Ihrer Zunge etwas und schmatzen Sie leicht dabei und Ihre Eindrücke intensivieren sich noch einmal.

​Garde für Einsteiger ist eine Weinprobe ein ideales Instrument um die Unterschiede bei Weinen praktisch kennenzulernen und das bereits gelesene zu vertiefen. Sein Sie nicht schüchtern und haben Sie auch keine Angst, weil Sie noch keine weiteren Erfahrungen gemacht haben. Jeder fängt einmal klein an und alle lernen immer dazu.



Folgen Sie uns