Das Schloss in Brescia

Das Schloss in Brescia

Im Zentrum von Brescia befindet sich eine der größten Festungen von Italien, in Höhe von 450 Metern auf einem Hügel: das Schloss von Brescia. Die Festungsanlage überrascht durch ihre romantischen Winkel und die schon erwähnte einmalige Aussicht auf die Stadt. Es hat sc on immer besonders geschichtlich eine bedeutende Rolle gespielt. Aufgrund der hohen Position des Schlosses, wird es auch "Falcone'Italia" genannt und ist mit seinen 75.000 Quadratmetern eine der größten Festungsanlagen in dieser Region.

Die zinnenbesetzten Mauern, sowie der imposante Turm zeugen von der Macht der Familie Visconti und die Zugbrücke aus dem 16. Jahrhundert lässt den Einfluss Venedigs erahnen. Die sehr gut erhaltene Baustruktur bestätigt auch heute noch die Entwicklung der damaligen Militärtechnik. Brescia hat im Laufe der Jahrhunderte zu Zeiten der Lombarden, Römer und weiteren Regimen eine führende Rolle gespielt. Auch in der Vergangenheit war das Schloss schon immer ein Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt, um gleichzeitig innerhalb der Mauern, zusätzlich die alten Straßen und Plätze zu erkunden und um Geschichte hautnah erleben zu können. Wo heute das Schloss von Brescia seinen Standort hat, war früher unfruchtbares, steiniges Areal, da die Verteidigung Priorität hatte. In den folgenden Jahrhunderten veränderte sich die Landschaft im positiven Sinne, denn es entstanden schöne Baumalleen, sowie Monumente und Denkmäler. und die kriegerische Vergangenheit des damaligen Bollwerks wandelte sich dergestalt, dass der heutige Besucher die Gelegenheit zu schönen Spaziergängen und Besichtigungen hat.

Von der Altstadt aus kann der Besucher auf einem Fußweg direkt zur Burg gelangen. Diese positiven Erneuerungen im 19. Jahrhundert haben dazu geführt, dass das Schloss heute als wertvoller Kulturbesitz bezeichnet werden kann. Das Schloss von Brescia beherbergt zwei Museen, die nachfolgend vorgestellt werden.

1. "Mastio"
hier befindet sich das Waffenmuseum "Luigi Marzoli" und die Waffen und Rüstungen aus verschiedenen Jahrhunderten zählen zu den wertvollsten Sammlungen in Europa. Darüber hinaus beherbergt das Museum etwa 600 Gegenstände, die einen großen historischen Wert haben. Die Besucher erfahren hier Epochen der vielseitigen Waffenproduktion, die in sieben Abschnitte eingeteilt sind.

2. Renaissance-Museum
​Das Museum auch "Museo del Risorgimento" genannt, bietet dem Besucher bedeutende Dokumente, historische Erinnerungsstücke, Bilder und alte Drucke. Die Zeitspanne der wichtigsten Personen reicht von der Zeit der Revolution am Ende des 18. Jahrhunderts bis zum 19.Jahrhundert.



Folgen Sie uns