Verschiedene Aussichtspunkte am Gardasee

Verschiedene Aussichtspunkte am Gardasee

Verschiedene Aussichtspunkte am Gardasee Der Gardasee ist zu jeder Zeit reizvoll. Die Landschaft versprüht ihren ganz eigenen Charme. Dabei kommen am Gardasee Gourmets und Sonnenanbeter genauso auf ihre Kosten wie Mountainbiker und Wanderer. Wer den See von oben genießen möchte, sollte unbedingt einen der zahlreichen Aussichtspunkte besuchen. Drei der schönsten Plätze sind dabei Musaga di Gargnano,Navazzo di Gargnano und "Terrazza del Brivido" in Tremosine.

Musaga und Navazzo di Gargnano
Das auf einer Hochebene liegende Musaga bietet dank seiner Lage ein unvergessliches Panorama und einen überwältigenden Blick auf den Gardasee. Das kleine Dorf mit nur 70 Einwohnern und seinen schlichten Bauernhäusern und Olivenhainen gehört zur Stadt Gargnano, am beschaulichen Westufer des Sees. Eingebettet in eine sanft ansteigende Hügellandschaft bildet das Kleinod den idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Mountainbiketouren. Ein besonderes Highlight ist dabei eine Wanderung entlang des steilen und schmalen Wegs Richtung Sasso. Auf dieser Route kann man das imposante, abendliche Schauspiel des Sonnenuntergangs am Gardasee auf eine unübertroffene Art und Weise erleben.

Navazzo di Gargnano ist ein kleiner, idyllischer Ort in der Nähe des Gardasees, der durch sein beeindruckendes Panorama und seine herrliche Umgebung zum Verweilen und Innehalten einlädt. Im Dorf befindet sich, eingebettet in eine prachtvolle Gartenlandschaft, die Kirche Maria Assunta aus dem 16. Jahrhundert. Von diesen Gärten hat man einen der wohl besten Rundblicke auf den Gardasee. Das Dorf bildet überdies einen fabelhaften Ausgangspunkt für eine Radtour. Die 12 Kilometer lange Etappe von Navazzo nach Gargnano steigt in Richtung Valvestino leicht an und bietet auf der gesamten Strecke eine ausgezeichnete Fernsicht auf den Gardasee.

Terrazza del Brivido in Tremosine
​Ein absoluter Geheimtipp am Gardasee ist die Terrazza del Brivido im malerischen Tremosine. Schwindelfreie genießen hier auf der sogenannten Schauderterrasse einen grandiosen Ausblick über den See. Es lohnt sich, seine Höhenangst zu überwinden, denn die von Menschenhand erbaute Überhangterrasse zählt mit Fug und Recht zu den spektakulärsten Aussichtsplattformen Europas. Der atemberaubende Blick ist dabei der Steilwand des Bergs geschuldet, die 400 Meter senkrecht vom Ufer abfällt.



Folgen Sie uns